Komm, mach mit...! ... Rotes Kreuz
         Komm, mach mit...!                                                       ... Rotes Kreuz

Spendenlauf Tierpark Birkenheide

Nach dem das Futterhaus des Tierparks Birkenheide bis auf die Grundmauern abgebrannt war, sah es finanziell sehr bescheiden aus. Da der Tierpark sich durch Vereinbeiträge und Spenden finanziert war ein Wiederaufbau nur schwer finanzierbar.
Deshalb hatten ortsansässigen Sportvereine die Idee einen Spendenlauf zu Gunsten des Tierparkes zu starten.
 

Die Verwaltung der Verbandgemeinde hatte sich deshalb an unseren Ortsverein gewannt und gebeten den hierfür benötigten medizinischen Bereich zu übernehmen.

Die Führung des Ortvereines nahm somit Kontakt zu den Organisatoren auf um alle benötigten Informationen einzuholen.
Man prüfte die beiden vorgegebenen Laufstrecken auf Besonderheiten, wie zB Verlauf, Beschaffenheit und eventuelle Hindernisse oder Gefahrenstellen, die aus sanitätsdienstlicher Sicht von Bedeutung werden könnten. Hierzu wurde dann eine Gefahrenanalyse erstellt aus dem sich dann die Einsatzstärke und der Materialaufwand ergibt.

Danach traf man sich erneut mit den Organisatoren um alles im Vorfeld zu besprechen und zu bearbeiten.

Ebenso musste hierzu im Vorfeld abgeklärt werden, woher man die benötigten Einsatzfahrzeuge, die unser Ortsverein nicht besitzt, sich leiht oder besorgt. 

Am Tag des Laufes waren dann insgesamt 6 unterschiedliche Einsatzfahrzeuge, 2 Notärzte und 16 Einsatzkräfte für den Spendenlauf zur Stelle.

Die Einsatzfahrzeuge für den Patiententransport wurden uns kostenlos von der DRK Rettungsdienst GmbH Vorderpfalz zur Verfügung gestellt. Das Quad für unwegsames Gelände hat und die ortsansässige Firma Dambach bereitgestellt.
Ein Notarzt (OV Arzt) war mobil mit einem Motorrad vor Ort, der andere Notarzt, aus einer Ortsansässigen Praxis ( Praxis ZENIT)  bot seine Unterstützung im Vorfeld schon an. Die anderen Einsatzfahrzeuge wurden vom Ortsverein gestellt.

Somit war der Lauf und die Stecke zu jeder Zeit ordnungsgemäß medizinisch versorgt und abgedeckt.

Alle Einsatzkräfte, inkl, der Notärzte, waren in ihrer Freizeit und ohne Zuwendungen vor Ort.

Deshalb wird diese Dienstleistung von unserem Ortsverein den Organisatoren nicht in Rechnung gestellt. Wir sehen dieses als Spende an den Tierpark.

Erster VG Sanitätsdienst in Zeiten von Corona

Seit dem 01.03.2020 wurden in der Verbandsgemeinde offiziell keine öffentlichen Veranstaltungen mehr durchgeführt. Durch die Covid19 Pandemie wurden aus Sicherheitsgründen sämtliche Zusammenkünfte untersagt oder standen unter besonderen Vorschriften.
Somit hatte sich auch die sanitätsdienstliche und medizinische Betreuung durch unseren Ortsverein erledigt.


Aufgrund von Lockerungen und Vorgeben bestimmter Hygienevorschriften, wurden im Rahmen von Sportveranstaltungen gewisse Aktivitäten wieder erlaubt.

So konnte der Reit und Fahrverein Fußgönheim, im Aufrag deren Landesverbandes, vom 16.07.-19.07.2020, auf der Reitanlage Fußgönheim, die Landesmeisterschaft im Springreiten und der Dressur ausrichten.

Hier stellte unserer Ortsverein mit je 3 Einsatzkräften die medizinische und sanitätsdienstliche Betreuung. Auch wir haben die entsprechenden Hygienevorgaben durchgeführt und diese mit dem Veranstalter abgesprochen und abgestimmt.

Das gesamte Turnier fand ohne Publikum statt und nur unter einer gewissen Anzahl von anwesenden Teilnehmern, Betreuern, Hilfspersonal und Verantwortlichen statt.

01.04.2020 DasJugendrotkreuz FuMaBi hält 1. Onlineschulung ab

Besondere Zeiten verlangen Besondere Maßnahmen.

Auf Grund der momentanen "Corona Zeit" und den damit verbundenen Umständen, geht der DRK Ortsverein besondere Wege die Mitglieder trotz allem auf dem Laufenden zu halten und auch einen Standart von Aus und Fortbildung zu bieten.

Den Anfang hier machte das JRK.

Alle Mitglieder des JRK wurden in einem Onlineportal zusammengeführt und via einer PowerPoint Präsentation zum Thema Herzkreislauf informiert. Neben der Sprachausgabe wurden auch die Webcams aktiviert. Alle war zuvor abgesprochen!

Die Präsentation wurde als  "Nachschlagewerk", in PDF Format, an alle JRK Mitglieder verschickt,
 um es dann zum Ausfüllen der ebenfalls versendeten "Erfolgskontrolle" zu nutzen!


Das Feedback der JRK ´ler war sehr positiv und man verabredete sich gleich zur nächsten Onlineschulung!

Als nächster Schritt folgt nun das gleiche Procedere für den Aktiven Dienst.

Ebenso wird sich das Präsidium auf diesem Weg in Verbindung setzen und so eine Präsidiumssitzung abhalten.

 

12.03.2020 Bereitschaftsarzt kommissarisch im DRK Ortsverein eingesetzt


Nach sehr langer Zeit ist es uns gelungen die ehrenamtliche Position des Bereitschaftsarztes wieder besetzen zu können.


Herr Andreas Aguntius besetzt vorerst kommissarisch dieses Amt.


 

 


Die Wahl hierzu sollte eigentlich schon bei der wegen des Corona Virus verschobenen Mitgliederversammlung, am 16.03.2020, stattfinden. Ein neuer Termin hierzu wird frühzeitig über das Amtsblatt bekanntgegeben.

Herr Aguntius ist seit diesem Jahr Neubürger in Maxdorf.

Er ist Facharzt für Anästhesie im Klinikum der Stadt Ludwigshafen und Notarzt, was er als mit Leib und Seele lebt. Des Weiteren hat er Betriebswirtschaft an der VWA Mannheim studiert und ist geschäftsführender Gesellschafter der Notfallmedizin RPK GbR.

Schon vor seiner ärztlichen Tätigkeit war er im medizinischen Bereich unterwegs. Sei es als Helfer in einer Bereitschaft oder auch als hauptamtlicher Mitarbeiter im Rettungsdienst.

Er ist somit eine weitere Bereicherung für unseren Ortsverein. Mit seinen Vorkenntnissen gibt es sicherlich auch neue Ideen und auch Projekte die unsere DRK Gemeinschaft fördern und weiter nach vorne bringen.


Wir freuen uns auf eine lange und effektive Zusammenarbeit.

 

12.03.2020  Coronavirus Aktuelle im DRK OV FuMaBi

Die Schutzmaßnahmen zum Coronavirus werden nun auch in unserem Bereich des DRK Ortsvereins verschärft.

Ab dem heutigen Tag werden alle Treffen des JRK und des Aktiven Dienstes bis auf weiteres eingestellt. Ebenso wird die Mitgliederversammlung am 16.03.2020 bis auf weiteres abgesagt und terminlich verschoben.


Dieses passiert zum Schutz unserer Jugendlichen und Mitglieder des Ortsvereins. Davon noch nicht betroffen sind die momentan noch geplanten Sanitätsdienste und der First Responder Betrieb.

Unsere Einsatzkräfte sind dahingehen informiert und auch mit den Schutzmaßnahmen zum Coronavirus vertraut. Sie selbst können sich auf der Seite des Robert Koch Institut (www.rki.de) informieren. 

10.03.2020 Upgrade zum Einbruch in unser Einsatzfahrzeug

 

Wie schon am 01.02.2020 darüber berichtet, gibt es bis zum heutigen Tag keine neue Erkenntnisse über den Vorfall.

Positiv zu verzeichnen ist allerdings die Resonanz aus der Bürgerschaft. Aufgrund der Einträge in den öffentlichen Medien wurden einige Spenden für das Einsatzfahrzeug auf unserem Konto verzeichnet. Dafür möchten wir uns schon einmal recht herzlich bei allen bedanken.

 Leider ist es aber nur ein geringer Teil von dem was für die Neubeschaffungen benötigt wird. Gerne freuen wir uns aber auch noch über weitere Unterstützung hierfür.

Bankverbindung

VR Bank Rhein – Neckar EG
IBAN
DE96 6709 0000 0001 0997 01
BIC
GENODE 61MA 2
Verwendungszweck
First Responder VG Maxdorf

 

22.02.2020 Fastnachtsumzug Birkenheide

Die erste größere Dienstbesetzung für das Jahr 2020 wurde wie immer durch unser DRK gemeistert.

Der Fastnachtsumzug im Ortsteil Birkenheide.

Unser Ortsverein konnte mit unterstützung anderer DRK Gemeinschaften den immer gut besuchten Umzug sanitätsdienstlich betreuen.

Wie immer wurde im Feuerwehrgerätehaus Birkenheide ein Medical Center errichtet. Hier war man für alle eventuelle medizinischen Aufgaben vorbereitet.

Neben einer MC Besatzung (inkl. Notarzt) stand auch ein Rettungswagen bereit. Die Zugstrecke wurde durch zahlreiche Fußtrupps gesichert.


 

Die Einsatzkoordination wurde über den Einsatzleitwagen der Feuerwehr, in zusammenarbeit mit dem "Abschnittsleizer Gesundheit" vorgenommen.

Fazit des Umzuges:
Dieses Jahr war es einer der ruhigsten Umzüger der etzten Jahre. Es gab kaum einen Anlass für ein Eingreifen unserer Helfer. Bis auf Kleinigkeiten waren keine Hilfeleistungen zu verbuchen.

 

01.02.2020 Dienstfahrzeug  des DRK aufgebrochen

 

In den frühen Morgenstunden des 01.02.2020 wurde in das First Responder Einsatzfahrzeuges des DRK Fußgönheim Maxdorf Birkenheide eingebrochen.

Laut Aussage einer Augenzeugin hat sich eine Person kurz nach 07:00 Uhr mit einer Taschenlampe am Einsatzfahrzeug zu schaffen gemacht.

Aus dem Fahrzeug wurden einige Gegenstände entwendet. (Sachschaden ca. 7000 €).

Neben Sicherheitsbekleidungen die mit unterschiedlichsten Gegenständen zur Diagnostik bestückt waren, wurde auch der AED (Defibrillator zur Wiederbelebung) entwendet.
Ein Teil der Sicherheitsbekleidungen wurden durchwühlt, entleert und entlang des Mittelgrabens wieder gefunden. Diverse Diagnostikgeräte wurden im Mittelgraben, nicht mehr einsatzfähig bzw. zerstört, gefunden.


Leider ist der AED  bis jetzt nicht wieder gefunden worden. Die Polizei hat die Aussage der Augenzeugin aufgenommen und verschiedene Spuren gesichert. Die Ermittlungen dauern noch an.

Mit dieser Aktion hat der Täter nicht nur dem DRK OV einen materiellen Schaden zugefügt, sondern auch der hilfeersuchenden oder sich in gesundheitlicher Notlage befindlichen Bevölkerung geschadet.

Mit dem entwendeten Material, was nun erst wieder für viel Geld beschafft werden muss, wurden in den letzten Jahren einige Leiden gelindert oder sogar Leben gerettet.

Der DRK Ortsverein der VG Maxdorf wird rein ehrenamtlich betrieben und finanziert sich selbst durch Mitgliedsbeiträge. Das First Responder System ist keine Selbstverständlichkeit des DRK und wird durch keine andere Einrichtung, wie z.B. Krankenkassen unterstützt. Auch dieses System wird rein ehrenamtlich besetzt und durch die Mitgliedsbeiträge finanziert.

Um den finanziellen Schaden schnellst möglich auffangen zu können und wieder im vollem medizinischem Umfang der Mitbürger der Verbandsgemeinde dazu sein, würden wir uns über Spenden freuen und könnten somit die gewohnte Qualität schneller wieder sicherstellen. 


Bankverbindung
VR Bank Rhein – Neckar EG
IBAN
DE96 6709 0000 0001 0997 01
BIC
GENODE 61MA 2
Verwendungszweck
First Responder VG Maxdorf

 

 

05.01.2020 Einsatzreiches Jahr 2019

Zahlen für das Jahr 2019

First Responder Einsätze    : 141

 

Einsatzstunden aller Helfer : 1900

Dienste in der VG                 : 21

                                                           Dienste außerhalb der VG   : 85 (Unterstützung anderer HiOrgs)
                                                   

                                                           Die oben genannten Stunden sind reine Dienststunden ohne die Stundenanzahl der 
                                                           einzelnen Helfer für Aus - u. Fortbildungen oder anderweitigen Tätigkeiten rund um
                                                           das DRK.

01.01.2020  "Silvesternacht" für Sie im Einsatz

Auch zum Jahreswechsel waren wir für die Mitbürger der Verbandsgemeinde im Dienst.
So wurde der First Responder der VG Maxdorf am Silvesterabend, zusammen mit den Feuerwehreinheiten der VG Maxdorf, zu einem Kaminbrand alarmiert.
Der Einsatz gestaltete sich vor Ort nach dem Ausbreiten des Brandes als Zeitaufwendiger als gedacht heraus. So zog sich der Einsatz bis weit nach 00:00 Uhr hin.
Nach dem das Feuer und der Brand unter Kontrolle war und die Sanitätsbereitschaft des DRK Kreisverbandes vor Ort waren, konnte der First Resonder sich wieder einsatzklar melden und wurde auch gleich zum 1. Einsatz im neuen Jahr alarmiert.

 

20.12.2019  Homepage DRK FuMaBI

Die Homepage unseres OV geht wieder Online. Nach längerer "Ruhephase" wurde die Homepage mit einem neuen Aussehen und mit neuen Inhalten gefüllt und online gestellt.

Sollten Sie noch irgend welche Anregungen oder Verbesserungsvorschläge haben, sind wir gerne bereit diese zu erfahren.



 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Fußgönheim Maxdorf Birkenheide e.V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.